Bergischer Luftsport Verein e.V.

50 Jahre Luftsport in Bergisch Gladbach

Die praktische Ausbildung besteht aus mindestens 30 Flugstunden, von denen mindestens fünf Flugstunden im Alleinflug erfolgen müssen, sowie mindestens fünf Starts und Landungen im Alleinflug auf zwei verschiedenen Flugplätzen. Außerdem müssen zwei Überlandflüge mit Fluglehrer über eine Gesamtstrecke von jeweils mindestens 200 km, drei Außenlandeübungen mit Fluglehrer sowie drei Überlandflüge im Alleinflug zu fremden Flugplätzen absolviert werden.

Aller Anfang ist leicht

Zu Beginn der Ausbildung wirst Du zusammen mit einem unserer Fluglehrer in unserem Ultraleichtflugzeug fliegen. Dabei bekommst Du entsprechend Deinem persönlichen Lerntempo beigebracht, wie Du das Flugzeug am Boden und in der Luft steuern kannst. Am schwierigsten sind dabei das Starten und Landen, das Du jedoch von Flug zu Flug besser beherrschen wirst. Wenn der Fluglehrer davon überzeugt ist, dass Du das Flugzeug sicher beherrschst, wird er Dich das erste Mal allein fliegen lassen - sicher eines der bedeutendsten und aufregendsten Erlebnisse in Deiner Fliegerlaufbahn.

Die ersten Überlandflüge

Nach dem ersten Alleinflug wirst Du auch Flüge zu anderen Flugplätzen unternehmen, bei denen Du in die Überlandflugnavigation sowie die Anflugverfahren auf andere Flugplätze eingewiesen wirst. Am Anfang ist es noch etwas unangenehm, die bekannte Umgebung rund um Wipperfürth zu verlassen. Nach einiger Zeit wirst Du jedoch feststellen, dass das Überlandfliegen wesentlich mehr Spaß macht als das Fliegen in der Nähe des heimischen Flugplatzes.

Die praktische Prüfung

Nach dem Ablegen der theoretischen Prüfung musst Du noch einen Überlandflug im Alleinflug absolvieren. Den Abschluss der Ausbildung bildet dann die praktische Prüfung. Hierbei musst Du zeigen, dass Du das Flugzeug in allen Flugphasen sicher beherrschen kannst.

Weitere Berechtigungen im Ultraleichtflug

Wenn Du die Lizenz im Ultraleichtflug besitzt, kannst Du noch verschiedene Berechtigungen erwerben, zum Beispiel die Passagierflugberechtigung. Damit kannst Du auch Freunde und Bekannte mit auf Deine Flüge nehmen. Für den Erwerb der Passagierflugberechtigung sind fünf Überlandflüge nachzuweisen. Zwei dieser Überlandflüge müssen, jeweils mit einer Zwischenlandung auf einem 100 km entfernten Flugplatz, über eine Strecke von 200 km führen und sind mit Lehrer zu absolvieren.

Mitfliegen

Bei einigen Flügen besteht die Möglichkeit, mitzufliegen.
Mehr Infos hier.

Login



Sponsoren