Voraussetzungen und Kosten Drucken E-Mail
Geschrieben von: Meike Vonderhagen   

Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft bei den Modellfliegern

  • Mindestalter 10 Jahre
  • Mitgliedschaft im  DMFV*
  • Modellflug-Haftpflicht- und Zusatzversicherung*
  • Zustimmung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen
  • Ausfüllen und Abgabe des Aufnahmeformulares

* wird direkt über den Verein abgeschlossen !

Die Kosten für die Mitgliedschaft

Einmalige Aufnahmegebühr Modellflug*:

  • bis 17 Jahre oder in Ausbildung bis 25 Jahre: einmalig 30,00 €
  • ab 18 Jahre / Erwachsene: einmalig 150.00 €

* wer bereits Mitglied in einer anderen Sparte des BLV ist (Motorflug, Segelflug), braucht natürlich keine erneute Aufnahmegebühr zu bezahlen.

Mitgliedsbeitrag monatlich:  

  • bis 17 Jahre oder in Ausbildung bis 25 Jahre (inkl. Versicherung DMfV): 5,25€/Monat
  • ab 18 Jahre / Erwachsene (inkl. Versicherung DMfV): 11,00€/Monat
  • passiv (inkl. Versicherung DMfV): 7,00€/Monat

Umlagebeitrag monatlich:   
2,70€ (alle)

Beispielkostenkalkulation Flieger Selbstbau

Balsaholz / Kiefernleisten / Sperrholz 50 - 100€
Holzleim 6€
Oracover-Bügelfolie ca. 8€ / m (benötigt werden gut 3m)
Kleinteile (Bowdenzüge, Schrauben etc.) 15€
Motor ab 20€
Akku ab 15€
Regler ab 10€
Empfänger ab 25€
Servos ab 10€
Spinner / Luftschraube ca. 10€
Arbeitsstunden unbezahlbar

Bei einem kompletten Bau nach Plan ohne Baukastenprinzip kommt man schnell auf Materialkosten von 150-250€ (Anfängermodelle). Modellflugzeug-Baukästen gibt es ab ca. 50€ (nach oben sind da keine Grenzen gesetzt!), Frässätze ab ca. 30€, Sender/Fernsteuerungen ab ca. 150€ und Ladegerät mit Zubehör ebenfalls ca. 100€.

Der Trend im Modellbau geht heute immer mehr zum Fast - Fertig - Modell. Für ein Anfängermodell zahlt man ca. 120 € . Damit erspart man sich als Anfänger die langen Baustunden. Außerdem sind die meisten Modelle heute aus schlagzähem geschäumten Kunststoff und somit gegen Abstürze (zumindestens teilweise) geschützt.

Kostentechnisch kommt da also einiges zusammen, bis man die Modellflieger-Grundausstattung beisammen hat, aber viele der Sachen kauft man sich nur einmalig und Flieger baut man auch keine 5 Stück im Jahr (jedenfalls nicht als Schüler / Student).

Diese Auflistung soll all denjenigen eine kleine Stütze sein, für die vor allem auch die finanzielle Seite ein Faktor pro/contra Modellflug ist, denn es ist nicht getan mit: Hinkommen - " Mitglied werden" - Fliegen.
Zumindest nicht für immer.

Dass man als Neuling nicht direkt eine komplette Ausrüstung inkl. Flieger haben muss, versteht sich von selbst. Deshalb sollte man diese "Kostenkalkulation" lediglich als kleine Hilfe sehen, die mit bestem Gewissen erstellt wurde und keinerlei Anspruch auf Richtigkeit hat.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 11. Mai 2013 um 12:13 Uhr